Spielmarkt Remscheid Akademie Remscheid
   

Andere Spielmärkte

Spielmarkt Potsdam


DARMSTADT SPIELT


Schirmherrschaft Spielmarkt 2017

Manuela Schwesig

Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

 

Grußwort zum Spielmarkt 2017

 

Foto: Bundesregierung/Denzel

 

Sonderthema: Spiel.Satz.Sinn

Spiele mit Worten / Wörtern

 

Brautkraut, Zoch Verlag, 2013

Hier werden mittels Karten Wörter zu Zungenbrechern zusammengesetzt

 

Blitz Dings, Kosmos Verlag, 2014

Anhand von Karten begeben sich die Spieler in Wortduelle, richtige Begriffe müssen blitzschnell gefunden werden

 

Uuups, Amigo Spiele, 2011

We will rock you trifft auf das A,B,C

 

Gitterrätsel, Goliath Verlag, 2009

Wörter müssen auf dem Drehteller gesucht werden

 

Boggle Flash, Hasbro, 2010

Der Klassiker unter den Wortsuchspielen kommt in elektronischer Form daher

 

NamNam, Moses Verlag, 2012

Umschriebene Silben werden zu echten Vornamen zusammengesetzt

 

Activity- alles ist möglich, Piatnik, 2010

Das Spiel Activity wurde um eine Rubrik erweitert, neben dem Zeichnen, Erklären und Pantomime werden nun die Begriffe auch nur mittels Geräuschen dargestellt

 

EinSatz bitte!, Heidelberger Spieleverlag, 2009

Wörter müssen erklärt werden, aber die zweite Karte gibt den Satzanfang der Erklärung vor.

 

Pro und contra, Piatnik, 2013

Begriffe werden mittels pro- und contra-Thesen erklärt

 

Fabula, Asmodee, 2010

Märchen werden neu erfunden, Herr Grimm vergibt die Punkte

 

Word on the street, Amigo, 2013

Ein Wettspiel für Buchstabenakrobaten

 

Wurf und Wort, Du Mont Schauberg, 2014

 

 

 

Spiele mit Worten für Gruppen für zwischendurch

Schuh-Scrabble

Buchstabieren, Bewegung und jede Menge Spaß.

Material: Post its mit Buchstaben versehen, je Teilnehmer zwei. Für jede Kleingruppe gibt es die gleichen Buchstaben.  Geschichte, die der Spielleiter erzählt oder vorliest.

Es spielen mehrere Gruppen parallel.

Jeder Mitspieler bekommt zwei Post ist, auf denen Buchstaben versehen sind, und klebt diese auf seine Schuhspitzen. Der Spielleiter beginnt eine Geschichte zu erzählen. In dieser Geschichte kommen Namen, Gegenstände, Tätigkeiten oder Orte vor bei denen Der Spielleiter vorher ansagt: „Bitte zeigen!“

Nun stellen sich die Teilnehmer der Kleingruppe so nebeneinander auf, dass sie mit ihren Füßen das Wort in der richtigen Buchstabenreihenfolge bilden.

 

 

Löffelspiel

Alle MitspielerInnen sitzen im Kreis. In der Mitte liegen Löffel, einer weniger als die Anzahl der MitspielerInnen. Der Startspieler beginnt eine Geschichte zu erzählen. So wie das Wort Löffel in der Geschichte vorkommt, versuchen alle MitspielerInnen so schnell es geht einen der Löffel zu greifen. Der Spieler, der keinen Löffel mehr greifen konnte, erzählt die Geschichte nun weiter.