Spielmarkt Remscheid Akademie Remscheid
   

Andere Spielmärkte

Spielmarkt Potsdam


DARMSTADT SPIELT


Schirmherrschaft Spielmarkt 2017

Manuela Schwesig

Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

 

Grußwort zum Spielmarkt 2017

 

Foto: Bundesregierung/Denzel

 

So

26

Okt

2014

Internationaler Spielkongress 2014

Weltweiter Expertenaustausch in der Akademie Remscheid

Raum für freies, selbstbestimmtes Spielen und Entdecken verringert sich zusehends angesichts wachsenden Leistungsdrucks und Lernzeitoptimierung. Daher ist es wichtig, die Bedeutung des Spiels im Rahmen der Kulturellen Bildung zu verankern und aktuelle Entwicklungen beständig auszuloten. Der Internationale Spielkongress 2014 „Bespielbare Welt – Begreifbare Welt“ beschäftigt sich mit diesen Fragestellungen im Rahmen eines internationalen Expertenaustauschs von 16. bis 18. November 2014 in der Akademie Remscheid.

Die Fachtagung wendet sich an PädagogInnen und Spielbegeisterte aus den unterschiedlichsten Berufsfeldern. Sie vereint eine Bestandsaufnahme der aktuellen Erkenntnisse aus der Spielforschung, die Vorstellung lebendiger Praxis sowie die Entwicklung von Visionen, in welchen Spiel als elementarer Wert für die Persönlichkeitsentwicklung und die Zukunft erkannt wird.


International namhafte Experten, wie Prof. Bill Michaelis aus San Francisco oder Prof. Buland aus Salzburg, thematisieren verschiedene Spiel- und Lernumwelten. In Vorträgen wird die aktuelle Debatte um Spiel und seine Wirkung im nationalen und internationalen Vergleich aufgezeigt. Weitere Themen sind virtuelle Spielwelten, die journalistische Begleitung von Spiel sowie umfassende Bei-Spiele zum Wahrnehmen, Mitmachen und praxisorientierten Dialog zwischen Forschung, Theorie und Praxis. In Foren und Werkstätten können Praktiker und Theoretiker miteinander ins Gespräch kommen, individuelle Erfahrungen austauschen und gemeinsam die Weiterentwicklung und Neuausrichtung der spiel(mobil)pädagogischen Arbeit als zentralen Teil der Bildungsarbeit voranbringen.

Der Internationale Spielkongress 2014 gliedert sich in zwei Teile: Der erste, fachpraktische Teil wurde vom 11. bis zum 15. September 2014 in Bonn durchgeführt. Der zweite, fachtheoretische Teil findet in der Akademie Remscheid statt. Neben dem ABA Fachverband Offene Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, der in Nordrhein-Westfalen die Spielmobile vertritt, und der Bundesarbeitsgemeinschaft Spielmobile beteiligen sich der Bundesverband Kulturarbeit in der evangelischen Jugend e.V., die Akademie Remscheid sowie die Bundesstadt Bonn am diesjährigen Programm.

Weitere Informationen, Programm und Anmeldung unter: www.2014.spielmobilkongress.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0