Spielmarkt Remscheid Akademie der Kulturellen Bildung
   

Schirmherrschaft Spielmarkt 2017

Manuela Schwesig

Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

 

Grußwort zum Spielmarkt 2017

 

Foto: Bundesregierung/Denzel

 

Andere Spielmärkte

Spielmarkt Potsdam


DARMSTADT SPIELT


Spielmarkt 2012: "Mit Spiel die Welt verstehen"

Zitate zum Sonderthema des Spielmarkts an der Akademie Remscheid

Gerhard Knecht, Dozent für Spielpädagogik an der Akademie Remscheid, lädt die Besucherinnen und Besucher dieser Webseite und des Spielmarktes 2012 ein, die hier begonnene Zitatsammlung zu vervollständigen.

 

Die Sammlung der Zitate zum Spiel ist chronologisch sortiert.

 

Wichtig dabei ist, dass die Zitate mit dem Sonderthema zusammenhängen und sich darauf beziehen. Die Zitate sollen so aufbereitet sein, dass sie kurz und prägnant sind, der Autor, sein Beruf und die Zeit, in der er gelebt hat, erkennbar ist.

 

 

Beim Spiel kann man einen Menschen in einer Stunde besser kennenlernen als im Gespräch in einem Jahr. Plato, griechischer Philosoph, 427-348 od. 347 v.Chr.,

 

Wer in der Schule nicht spielen lernt, lernt nicht lernen“, Wolfgang Menzel Literaturkritiker, 1798-1873,

 

Spiel ist Lernen, ohne es zu wissen. Maxim Gorki, Schriftsteller, 1868,

 

Leute, die sich die Finger verbrennen, verstehen nichts vom Spiel mit dem Feuer. Oscar Wilde, Schriftsteller,1854-1900,

 

Atome spalten ist ein Kinderspiel, verglichen mit einem Kinderspiel. Albert Einstein, 1879-1955,

 

Spielen ist die einzige Art, richtig verstehen zu lernen. Frederic Vester, Kybernetiker, Biochemiker, 1925-2003,

 

Spiel ist eine Form, sich die Welt zu erschließen, Gerhard Knecht, Dozent für Spielpädagogik,

 

Wir spielen von Kindesbeinen an und schöpfen daraus Wissen für unser Leben. Karl Heinz Schmiel, Spieleautor,

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Evelyn Knecht (Donnerstag, 15 Dezember 2011 13:56)

    Spielen heißt Lernen in eigener Regie, Evelyn Knecht, Koordinatorin Arbeitsgemeinschaft Spiellandschaft Stadt

  • #2

    Sabine Hermenau (Donnerstag, 29 Dezember 2011 16:49)

    "If you want creative workers, give them enough time to play."
    John Cleese, comic actor

    Leute hören nicht auf zu spielen, weil sie alt werden, sie werden alt, weil sie aufhören zu spielen.
    (Oliver Wendell Holmes, amerik. Arzt und Schriftsteller, 1809-1894)

    Spielen ist eine Tätigkeit, die man gar nicht ernst genug nehmen kann. (Jaques-Yves Cousteau,Meeresforscher, 1910-1997

    Spielen ist Jonglieren mit der Wirklichkeit.
    (Dr. Bernward Thole, Leiter des deutschen Spielearchivs Marburg

    Lebenskunst ist das Leben so ernst zu nehmen wie ein Spiel.
    (Arthur Schnitzler? , österreichischer Erzähler und Dramatiker,
    1862 - 1931)

    "Nuda per lusus pectora nostra patent."
    - Durch das Spiel liegen unsere Herzen offen dar -
    (Ovid,römischer Dichter, 43 v. Chr.- 17 n. Chr.

    Der wahrhaft Weise muss ab und zu die gespannte Schärfe seines Geistes lockern- und eben das geschieht durch spielerisches Tun und Denken. (Thomas von Aquin, Philosoph und Theologe,1225-1274)

    It is paradoxical that many educators and parents still differentiale between a time for learning and a time for play without seeing the vital connection between them.
    (Leo Buscaglia, Author, 1924-1998)

    Wer nicht spielt, verzichtet auf Vielfalt.
    (Prof. Dr. R. Jungk, Publizist, Journalist,1913-1994)

    Spielen in der Schule ist nicht zweckfrei, sondern ein zielgerichteter Versuch zur Entwicklung der sozialen, kreativen, intellektuellen und ästethischen Kompetenzen der Schüler.
    (Hilbert Meyer, Professor für Schulpädagogik an der Uni Oldenburg)

    Spielen ist die Weise, wie ein Mensch seinen Möglichkeiten auf der Spur bleibt.
    (Ernst Lange, Theologe oder Philosoph? -gibt mehrere-

    Ein grundlegendes Element unserer Kultur ist das Spiel. Der Mensch ist ein Spieler - und ohne seine Lust und Fähigkeit zum Spielen hätten sich ganze Bereiche seiner Kultur nicht entwickelt...(Johan Huizinga, "Homo ludens", Kulturhistoriker, 1872-1945

    Gruß an Gerd



  • #3

    Jürgen Sleegers (Samstag, 25 Februar 2012 12:45)

    "In Deutschland kauft der Vater ein Spielzeug wie ein Ingenieur und die Mutter wie eine Lehrerin."
    Karsten Schmidt, Chef des Spieleherstellers Ravensburger (*1956)

  • #4

    gameskompakt.de (Samstag, 25 Februar 2012 12:47)

    "Spiele muss man spielen, um sie zu verstehen."
    Jürgen Sleegers, MedienSpielPädagoge, *1970

    Motto des medienpädagogischen Angebots "gameskompakt".