Spielmarkt Remscheid Akademie Remscheid
   

Schirmherrschaft 2014

Ministerin Ute Schäfer

für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport

Andere Spielmärkte

Spielmarkt Potsdam

So

26

Okt

2014

Internationaler Spielkongress 2014

Weltweiter Expertenaustausch in der Akademie Remscheid

Raum für freies, selbstbestimmtes Spielen und Entdecken verringert sich zusehends angesichts wachsenden Leistungsdrucks und Lernzeitoptimierung. Daher ist es wichtig, die Bedeutung des Spiels im Rahmen der Kulturellen Bildung zu verankern und aktuelle Entwicklungen beständig auszuloten. Der Internationale Spielkongress 2014 „Bespielbare Welt – Begreifbare Welt“ beschäftigt sich mit diesen Fragestellungen im Rahmen eines internationalen Expertenaustauschs von 16. bis 18. November 2014 in der Akademie Remscheid.

Die Fachtagung wendet sich an PädagogInnen und Spielbegeisterte aus den unterschiedlichsten Berufsfeldern. Sie vereint eine Bestandsaufnahme der aktuellen Erkenntnisse aus der Spielforschung, die Vorstellung lebendiger Praxis sowie die Entwicklung von Visionen, in welchen Spiel als elementarer Wert für die Persönlichkeitsentwicklung und die Zukunft erkannt wird.


International namhafte Experten, wie Prof. Bill Michaelis aus San Francisco oder Prof. Buland aus Salzburg, thematisieren verschiedene Spiel- und Lernumwelten. In Vorträgen wird die aktuelle Debatte um Spiel und seine Wirkung im nationalen und internationalen Vergleich aufgezeigt. Weitere Themen sind virtuelle Spielwelten, die journalistische Begleitung von Spiel sowie umfassende Bei-Spiele zum Wahrnehmen, Mitmachen und praxisorientierten Dialog zwischen Forschung, Theorie und Praxis. In Foren und Werkstätten können Praktiker und Theoretiker miteinander ins Gespräch kommen, individuelle Erfahrungen austauschen und gemeinsam die Weiterentwicklung und Neuausrichtung der spiel(mobil)pädagogischen Arbeit als zentralen Teil der Bildungsarbeit voranbringen.

Der Internationale Spielkongress 2014 gliedert sich in zwei Teile: Der erste, fachpraktische Teil wurde vom 11. bis zum 15. September 2014 in Bonn durchgeführt. Der zweite, fachtheoretische Teil findet in der Akademie Remscheid statt. Neben dem ABA Fachverband Offene Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, der in Nordrhein-Westfalen die Spielmobile vertritt, und der Bundesarbeitsgemeinschaft Spielmobile beteiligen sich der Bundesverband Kulturarbeit in der evangelischen Jugend e.V., die Akademie Remscheid sowie die Bundesstadt Bonn am diesjährigen Programm.

Weitere Informationen, Programm und Anmeldung unter: www.2014.spielmobilkongress.de

0 Kommentare

So

12

Okt

2014

Ein Beitrag zum Spielmarktthema 2015

Kann man ein Buch ohne Bilder Kindern vorlesen?

Mann kann!

Seht es euch an in diesem Film

0 Kommentare

Di

30

Sep

2014

Spielmarkt 2015

0 Kommentare

Do

24

Jul

2014

Forschen am Tellerrand und darüber hinaus

Absolventinnen des Spielpädagogikausbildung der Akademie Remscheid haben für die Zielgruppe der unter dreijährigen eine neues Buch herausgebracht. Viele Spiele gerade für diese Altersgruppe sind hier beschrieben.

Hier ein Link zum Inhalt des Buches: Forschen am Tellerand und darüber hinaus .

Ebenfalls  ist das Buch in jeder Buchhandlung erhältlich oder über den Robin Hood Versand rhv97@aol.com

0 Kommentare

Mi

07

Mai

2014

Forschungsarbeit aus China

Wie man bei "Schnick-Schnack-Schnuck" gewinnt

Ausführliche Infos gibt es hier

0 Kommentare

Fr

18

Apr

2014

Eröffnungsrede von Herrn Staatssekretär Neuendorf zum Spielmarkt 2014

Die Eröffnungsrede von Herrn Staatsekretär Neuendorf zum Spielmarkt 2014 zeigt deutlich, wie wichtig Spiel für unsere Gesellschaft ist und dass die Politik die Rolle des Spiels für ein gutes Leben in unserer Gesellschaft durchaus zu würdigen weiß.

Die Rede als download

0 Kommentare

So

13

Apr

2014

„DEIN Recht auf Spiel!“

Deutsches Kinderhilfswerk ruft zur Beteiligung am Weltspieltag auf

Das Deutsche Kinderhilfswerk ruft zur Beteiligung am Weltspieltag am 28. Mai 2014 auf. Der Weltspieltag steht dieses Jahr unter dem Motto „DEIN Recht auf Spiel!“. Mit dem Weltspieltag will das Deutsche Kinderhilfswerk gemeinsam mit seinen rund 200 Partnern im „Bündnis Recht auf Spiel“ darauf aufmerksam machen, dass Kinder in Deutschland zunehmend weniger Möglichkeiten zum freien und möglichst selbstbestimmten Spielen haben: Spiel-, Sport- und Bolzplätze werden aus den Städten verdrängt – obwohl sie einen wichtigen Gegenpol zu Computer und Fernsehen darstellen. Kinder verbringen außerdem immer mehr Zeit in der Schule und mit den Hausaufgaben – ihnen fehlt mehr und mehr die Zeit zum Spielen. Dabei sichert Artikel 31 der UN-Kinderrechtskonvention, die auch Deutschland unterzeichnet hat, allen Kindern ein Recht auf Spiel und altersgerechte aktive Erholung zu. Die Schirmherrschaft über den Weltspieltag 2014 hat die Kinderkommission des Deutschen Bundestages übernommen, Botschafter ist der Fernsehmoderator und Autor Ralph Caspers.


„Die Bedingungen für das Spiel von Kindern draußen, im Wohnumfeld haben sich dramatisch verändert. Der zunehmende Verlust von Spielplätzen und Freiflächen hat weitreichende Folgen für die Lebensqualität und die Entwicklungschancen von Kindern. Der Spielort dient einer gesunden körperlichen, sozialen und seelischen Entwicklung von Kindern. Im Spiel mit anderen lernen sie sich sicher zu bewegen, soziale Kontakte zu knüpfen, sich in größeren Gruppen zu verhalten, sich durchzusetzen, Regeln wertzuschätzen und durch Grenzerfahrungen Selbstvertrauen zu entwickeln. Deshalb ruft das Deutsche Kinderhilfswerk zum diesjährigen Weltspieltag unter dem Motto ‚DEIN Recht auf Spiel!‘ auf. Wir freuen uns über viele öffentlichkeitswirksame Aktionen in ganz Deutschland, die auf die Notwendigkeit des freien Spiels aufmerksam machen. Alle Aktionen werden von uns mit Infomaterialien unterstützt“, erklärt Holger Hofmann, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Kinderhilfswerkes.


„Was Kinder vor 1-2 Generationen noch konnten, ist durch die Schnelllebigkeit in unserer Gesellschaft vielfach schon abhanden gekommen: Das Spielen draußen! Auf dem Spielplatz gemeinsam mit anderen Kindern, im Garten oder auf dem öffentlichen Bolzplatz. Das Motto ‚DEIN Recht auf Spiel!‘ muss bei den Kommunen wieder ankommen und Spiel- und Bolzplätze erhalten und neu geschaffen werden“, betont Eckhard Pols, Vorsitzender der Kinderkommission des Deutschen Bundestages.
„Wir engen unsere Kinder immer mehr ein und muten ihnen einen Terminstress zu, bei dem viele Erwachsene rebellieren würden. Dadurch bleibt zum Spielen kaum noch Zeit. Hier müssen wir die Notbremse ziehen, damit Kinder noch Kinder sein können. Spielen macht Spaß, gleichzeitig lernen Kinder durchs Spielen die Welt um sie herum kennen und entwickeln dabei ganz nebenbei wichtige motorische, kognitive und soziale Fähigkeiten. Deshalb müssen wir mehr als bisher dafür sorgen, dass Kinder spielen können“, unterstreicht Ralph Caspers, Botschafter des Weltspieltages.
Der Weltspieltag 2014 wird deutschlandweit zum siebten Mal ausgerichtet. Zum Weltspieltag sind Schulen und Kindergärten, öffentliche Einrichtungen, Vereine und Nachbarschaftsinitiativen aufgerufen, in ihrer Stadt oder Gemeinde eine witzige, beispielgebende und öffentlichkeitswirksame Spielaktion durchzuführen. Der Weltspieltag kann auch dazu genutzt werden, sich an diesem Tag über verschiedene Aktionen kritisch mit der Umsetzung der Kinderrechte in Deutschland, insbesondere Artikel 31 der UN-Kinderrechtskonvention, auseinanderzusetzen. Die Partner der im letzten Jahr fast 200 Aktionen sind vor Ort für die Durchführung ihrer Veranstaltung selbst verantwortlich. Das Deutsche Kinderhilfswerk stellt umfangreiche Aktionsmaterialien zum Weltspieltag zur Verfügung. Eine Übersicht aller Aktionen entsteht ab sofort unter www.weltspieltag.de. Zudem läuft im Vorfeld des Weltspieltages eine bundesweite Umfrage unter Kindern und Jugendlichen zu Spielraumqualitäten in ihrem Wohnumfeld. Zur Umfrage geht es unter http://recht-auf-spiel.de/umfrage.

0 Kommentare

Fr

07

Mär

2014

Der 35. Spielmarkt in Remscheid ist eröffnet

Ein Presseartikel über den 35. Spielmarkt in Remscheid zum Nachlesen:

der Artikel

0 Kommentare

Di

04

Mär

2014

Nur noch 2 Tage.........

Das Programm ist komplett online!

0 Kommentare

Fr

28

Feb

2014

Nur noch 7 Tage...............

Die olympischen Winterspiele sind vorbei.

Die olympischen Winterspiele in Sotschi sind vorbei, doch das Wetteifern um Medaillen und Ruhm geht weiter. Der Schnick Schnack Schnuck Weltverband zeigt seine Spiele auf dem Spielmarkt in Remscheid. Wie man das auch auf öffentlichen Plätzen spielen kann, zeigt dieser kleine Film. Und auf dem Spielmarkt in Remscheid kann man sich ausprobieren.

Zum Film

0 Kommentare

Do

27

Feb

2014

Nur noch 8 Tage............

Deutschland ist Weltmeister

Lesen Sie einen Artikel der Süddeutschen Zeitung über das deutsche Spielearchiv und das Kulturgut Spielen.

Der Bericht

0 Kommentare

Di

25

Feb

2014

Nur noch 10 Tage..............

Spiele und Spielrollen in einer Kinderstadt

Spiele und Spielrollen werden in einer Kinderstadt immer wieder neu erfunden. Eine Spielstadt ist ein Simulationsspiel, das sich an der realen Stadt orientiert, aber auch eigene Gesetze hat.

Vorgestellt wird die Spielstadt Mini Beuel. Wie eine Spielstadt funktioniert, könnt ihr hier sehen:

zum Beitrag

0 Kommentare

So

23

Feb

2014

Bewegungsbaustelle auf dem Spielmarkt

Auf dem Spielmarkt gibt es Freitag und Samstag ganztags eine Bewegungsbaustelle. Wozu die gut ist, erläutert Claudia Neumann vom Deutschen Kinderhilfswerk.

Zum Interview

0 Kommentare

Di

18

Feb

2014

Nur noch 16 Tage........

Und wer solange nicht warten kann, kann sich mit dem Spielmarktcache 2014 spielerisch der Akademie Remscheid nähern.

Zum Cache

Spielmarkt 2014 als educache bereitet auf den Spielmarkt vor. Viel Spaß beim Lösen.

0 Kommentare

Mo

17

Feb

2014

Noch 17 Tage.....................

Noch 17 Tage bis zum Spielmarkt und jeden Tag gibt es mindestens einen neuen Workshop auf unserer Internetseite zu entdecken.

Zur Programmübersicht

0 Kommentare